Freybergers Geräuchterte Bratwurst

Geräucherte Bratwurst aus dem Hause Freyberger bedeutet neben einem einzigartig-würzigen Erlebnis für die Geschmacksknospen auch hochwertiges Schweinefleisch aus einer erfahrenen Traditionsmetzgerei. Unsere geräucherte Bratwurst können Sie bequem online nach Hause bestellen und entweder sofort verzehren oder sogar mehrere Wochen für einen besonderen Anlass lagern. Ein pikanter Genuss sowie idealer, lang-haltbarer Snack für zwischendurch und unterwegs.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

hausgemachte Bratwürste

Häufig gestellte Fragen

 

Wie isst man geräucherte Bratwurst?

Die geräucherte Bratwurst mundet sowohl warm als auch kalt. Warm schmecken sie am besten direkt nach der Räucherung. Alternativ können Sie die Würstchen aber auch Zuhause im brühenden Wasser bei etwa 75 Grad Celsius erhitzen. Kalt sind sie aber ebenfalls noch köstlich. Beim Braten oder Grillen von gepökeltem Fleisch sollten Sie etwas Vorsicht walten lassen. Das enthaltene Nitrit kann bei zu hohen Temperaturen mit den Proteinen reagieren, was wiederum gesundheitsschädigende Wirkungen haben kann. Daher ist es an dieser Stelle besser, auf klassische frische Bratwürste bzw. Grillwürstchen zurückzugreifen.

Wie kann man die geräucherte Bratwurst liefern lassen?

Die Bestellung von geräucherten Bratwürsten gestaltet sich äußerst einfach. Legen Sie die gewünschte Anzahl der Würstchen fest, die Sie bestellen möchten, und legen Sie diese anschließend in den digitalen Warenkorb. Danach müssen Sie nur noch Ihre Zahlungsdaten und Anschrift angeben – Sie können per PayPal, Kreditkarte oder Lastschrifteinzug bezahlen. Die Lieferzeit beträgt in der Regel 7 Tage nach dem Eingang der Bestellbestätigung, sofern bei den jeweiligen Produkten nicht etwas anderes angegeben ist. Die Lieferung erfolgt über DHL.

Wie lange sind die geräucherten Bratwürste haltbar?

Die geräucherten Bratwürste sind auch ungekühlt eine ganze Weile haltbar. Schneiden Sie die Wurst nicht an oder auf, können Sie die Produkte sogar 3 bis 4 Wochen aufbewahren und reifen lassen. Dabei verändert sich jedoch auch der Geschmack. Sobald Sie eine geräucherte Wurst angefangen haben, sollten Sie das Fleisch innerhalb von 7 bis 14 Tagen verbrauchen sowie vor Licht und Feuchtigkeit schützen.

Warum Steak vom Freyberger

Als Metzgermeister und Fleischsommeliers achten wir auf herausragende Qualität. Außerdem können Sie sich darauf verlassen: Wir bieten Ihnen besten Service und schnellen Versand. Vom Edelcut internationaler Delikatessen zum Special Cut von regionalen Erzeugern ist bei uns alles im Angebot.

Fleischversand via DHL Express

Gut gekühlt und mit einem zuverlässigen Versandpartner versenden wir Ihnen Ihre Bestellung zu Ihnen nach Hause. Gerne können wir aber Ihre gewünschten Artikel auch zur Abholung vorbereiten. So können Sie ganz bequem von zu Hause aus Ihr Lieblings- Steak oder Wurst bestellen.

Tradition trifft Moderne

Metzgerhandwerk in dritter Generation ist kein Garant für beste Steaks und leckere hausgemachte Wurst. Aber als Familienbetrieb legen wir genau darauf unser Augenmerk. Wir wollen Sie als Kunden mit unseren Steaks und unserer Wurst begeistern.

Geräucherte Bratwurst von Freyberger – Würzig-knackige Stärkung

Als waschechte Metzgermeister gehört die geräucherte Bratwurst selbstverständlich zu unserer Spezialität. Entsprechende Rezepte, Herstellungsverfahren und dieselben pikante Gewürze nutzen wir teilweise schon seit den Anfängen des Familienbetriebs im Jahr 1958. Dabei legen wir viel Wert auf althergebrachtes und traditionsbewusste Metzgerhandwerk, damit unsere Kunden ausschließlich Fleisch- und Wurstprodukte mit hoher Qualität bestehend aus den besten Zutaten erhalten.

Herzhafter Leckerbissen für zu Hause und unterwegs

Wenn wir an Bratwürste denken, dann wahrscheinlich nicht unbedingt an geräucherte Bratwurst. Das liegt daran, dass sie selten auf dem Grill oder in der Pfanne landet. Das ist auch gar nicht notwendig, um sie zu genießen. Räuchern sorgt nämlich schon von vornherein für die Verstärkung des würzigen Geschmacks. Daneben hat diese Herstellungsmethode sogar eine konservierende Wirkung, sodass Sie die Wurst nicht unbedingt kühlen müssen. Das Schweinefleisch verarbeiten wir direkt nach der Schlachtung mit dem Fleischwolf weiter. Auf diese Weise können viele Keime gar nicht erst entstehen. Wir hemmen außerdem das Wachstum des Bakteriums Clostridium und vermeiden damit das Risiko einer Fleischvergiftung, indem wir Nitropökelsalz hinzufügen. Die Wurst erhält damit zudem ihre charakteristische und appetitlich anmutende rote Farbe. Das Ergebnis ist dank unserer einzigartigen Rezepte und Würzung ein köstlicher Leckerbissen, den Sie sofort nach dem Kauf essen können und der zu keiner Brotzeit fehlen darf.

Artgerechte Tierzucht für einen sorglosen Verzehr

Als Konsumenten von Fleischwaren denken wir entweder gar nicht oder nur selten über Tierzucht nach. Das ist nicht verwunderlich oder verwerflich. Keiner von uns möchte aber bewusst dazu beitragen, dass Tiere unnötig leiden. Deswegen bezieht Freyberger sein Fleisch nur aus nachhaltigen Quellen. Unsere Kooperationspartner sind Tierzüchter, mit denen wir schon seit mehreren Jahren zusammenarbeiten und die sich einer artgerechten Tierhaltung verschrieben haben. Die Folgen sind nicht nur glücklichere Tiere, sondern auch ein gesünderes Klima und reineres Wasser – beides wird nämlich nicht von den Schadstoffen von Massentierhaltungsstätten belastet. Das Wohl der Tiere führt zu zufriedeneren Kunden, die ohne Sorge unser Fleisch und unsere geräucherte Bratwurst genießen können. Das sind die Werte, die wir bereits seit mehreren Generationen mit Stolz und Freude vertreten.

Edelschweine für hochwertige Qualitätswurst

Das Fleisch für die geräucherten Würste stammt von Uehlfelder Edelschweinen. Wir greifen aber auch gern auf speziellere Schweinerassen zurück, wie z. B. dem Mangalitza- und dem Iberico Schwein. Bei den ersteren handelt es sich ursprünglich um eine ungarische Schweinerasse, die für ihre dicken Polster aus Fett sowie wollartige Borsten bekannt sind und deswegen den Namen Wollschweine tragen. Sie dürfen sich bei Bauern und Züchtern frei bewegen, suhlen und frisches Getreide, Gemüse und Gras fressen, das auf den Feldern ihrer Besitzer wächst. Iberico Schweine oder iberische Schweine stammen dagegen aus Spanien und wurden bereits von den römischen Legionären aufgezogen. Sie ernähren sich hauptsächlich von Eicheln, die sich selbst in den spanischen Wäldern suchen. Sie werden also kaum Schweine finden, die sich gesünder und vor allem ohne jeglichen Zusatz von Wachstumshormonen oder Antibiotika ernähren.