Südtiroler Schinken

3,69 7,38 

36,90  / kg

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten
  • Südtiroler Schinken, vakuumverpackt
  • Verpackungsgröße: 100g oder 200g aufgeschnitten oder 200g am Stück
  • klassisch, würziger Geschmack mit Kräuternote
  • Verzehrempfehlung: hauchzart aufgeschnitten oder am Stück

Lieferzeit: 1-3 Werktage

Auswahl zurücksetzen

Südtiroler Speck kaufen - Freyberger Premium Qualität

Fleisch und Fleischerzeugnisse in Premium Qualität anzubieten, hat in unserem Familienbetrieb Tradition. Dafür setzen wir uns seit 1958 ein. Dies gilt auch für unseren Südtiroler Schinken. Bei der Auswahl unseres Lieferanten orientieren wir uns an unseren Werten. Deshalb haben wir uns für die Fa. Pfitscher aus Südtirol entschieden. Sie können ihn nicht nur in unserem Ladengeschäft in Nürnberg kaufen, sondern auch jederzeit unkompliziert online bestellen.

Was macht den Südtiroler Schinkenspeck aus

Schinkenherstellung beginnt bei der Wahl des Ausgangsproduktes. Eine hohe Qualität wird nur erreicht, wenn von der Fütterung zu den Haltungsbedingungen, von der Schlachtung der Tiere und bei der Reifung des Fleisches alle Komponenten stimmen. Das Ergebnis ist ein Südtiroler Speck, der mager, aber zugleich saftig ist. Die Bezeichnung Südtiroler Speck oder Schinken ist eine geografisch geschützte Angabe und muss deshalb immer in der Region Südtirol hergestellt werden.

Aus welchen Teilen wird Südtiroler Schinken hergestellt

Speck von Hals und Rücken oder dem Schweinebauch gehören seit jeher zu traditionellen Südtiroler Produkten. Südtiroler Schinkenspeck wird allerdings, wie der Name schon sagt, aus dem Schinken, dem Schlegel des Schweins, herstellt. Aromatisch würzig und köstlich sind alle Produkte. Ihr wesentlicher Unterschied liegt im Fettanteil und der Struktur des Fleisches.

So wird Schweinefleisch zum Südtiroler Speck

Sonne und die frische Bergluft sind ein Teil des Geheimnisses, das hochwertigen Südtiroler Speck ausmacht. Eine ausgewogene Kräutermischung nach überlieferten Rezepten sorgt für die besondere Würze. Dazu kommt die Mischung der nord- und süditalienischen Herstellungsmethoden: Räuchern im Norden und Trocknen an der Luft im Süden. Beides wird bei der Herstellung in Südtirol vereint. Eine lange Reifezeit an der frischen Luft leistet den letzten Beitrag. Südtiroler Speck, luftgereift, ist das gelungene Produkt daraus.

Wie schneidet man Südtiroler Speck

Der spätere Verwendungszweck macht die richtige Schneidetechnik aus: Ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack - ob mit mehr oder weniger Fett - schneiden Sie von einem Stück Speck die Schwarte ab. Mitgekocht in Eintopfgerichten oder Kraut verleiht sie diesen Speisen ein unvergleichliches Aroma.
Möchten Sie die berühmten Tiroler Schinkenknödel herstellen, wird der Speck fein gewürfelt. Zum puren Genießen bei der Brotzeit oder zusammen mit einem Glas Roten empfehlen wir, gegen die Faser dünne Scheiben vom Südtiroler Schinkenspeck, dem Bauch- oder Rückenspeck abzuschneiden.

Wie wird Südtiroler Schinken aufbewahrt und verpackt

Wenn Sie bei uns Südtiroler Speck kaufen, kommt dieser in einer luftdichten Verpackung zu Ihnen. Original verpackt wird das Produkt im Kühlschrank - oder einem kalten Keller - bei Temperaturen von 7 - 12 °C gelagert. Damit sich das volle Aroma entfalten kann, wird der Speck gut eine Stunde vor dem Genuss aus dem Kühlschrank und der Verpackung genommen.
Bei normaler Raumtemperatur gelingt dies am besten. Angebrochener Speck kommt wieder in den Kühlschrank zurück. Bereits aufgeschnittenen Speck sollten Sie binnen weniger Tag verzehren.

Wie schützt man Speck vor dem Austrocknen - richtig lagern

Als Schutz gegen Austrocknung verwenden Südtiroler Bauern zwei Suppenteller. In den einen kommt der Speck, mit dem anderen wird abgedeckt. So ist der Speck geschützt, die notwendige Luftzirkulation besteht weiterhin. Platzsparender ist das Lagern in einem Wachstuch, Küchentuch oder in Pergamentpapier. Plastiktüten eignen sich dagegen nicht, hier fehlt der Sauerstoff. Die Entstehung von Kondenswasser muss vermieden werden. Das gilt ganz besonders für bereits aufgeschnittenen Speck. Er ist in einer Frischhaltebox mit Riffelboden am besten aufgehoben.

Hinweis Allergene:
Aufgrund des Produktionsprozesses können im Endprodukt Spuren von Nüssen (Pistazien), EiMilch und Weizen (Gluten) enthalten sein. 

Unsere handwerklich hergestellen Produkte bedürfen besonderen Anforderungen bezüglich der Aufbewahrung und Lagerung.

Mindesthalbarkeit: bitte beachten Sie das Etikett auf den Ihnen zugesandten Produkten. Bei Empfang unserer Produkte sind diese noch mindestens 3 Kalendertage haltbar. Mit Ausnahme unserer rohen Bratwürste, welche nur einen weiteren Tag gekühlt haltbar sind.

Lagerung:

schnittfeste Rohwurst und Rohwürstchen: gekühlt haltbar, vor Licht und Wärme schützen, z.B. unsere Edelsalami, geräucherten Bratwürste
streichfähige Rohwurst: gekühlt haltbar, vor Licht und Wärme schützen, z.B. unsere Mettwurst-Sorten
Kochwurst: Lagerung und Aufbewahrung bei Temperaturen unter 6 °C, z.B. unser Presssack oder unsere Leberwurst
Brühwurst Aufschnitt und Würstchen: Lagerung und Aufbewahrung bei Temperaturen unter 6 °C
Feinkost: Lagerung und Aufbewahrung bei Temperaturen unter 6 °C
Koch und Rohpökelwaren: Lagerung und Aufbewahrung bei Temperaturen unter 6 °C

frische Bratwürste: Lagerung und Aufbewahrung bei unter 6 °C, wie z.B. unsere Nürnberger, fränkischen oder groben Bratwürste

Eventuell weichen die Anforderungen einzelner Produkte von diesen Anforderungen ab. Beachten Sie bitte hierzu das Etikett auf den Produkten.

Servierempfehlung:

Um in den maximalen Genuss unserer hausgemachten Wurst- und Fleischwaren zu kommen gibt es bei den unterschiedlichen Produkten ein paar Dinge zu beachten.
Streichfähige Wurstsorten oder Aufstriche, wie z.B. Griebenfett oder unsere grobe Leberwurst, sollten idealerweise vor dem Verzehr temperiert werden. So wird das Fett cremig und entfaltet sein volles Geschmackspotential im Mundraum.
Auch alle Rohwurstsorten schmecken besser, wenn Sie leicht unter Raumtemperatur also mit etwa 15-20 °C verzehrt werden. Während des Kauens schmilzen die ungesättigten Fettsäuren im Mund und sorgen für eine Geschmacksexplosion.
Rohpökelwaren wie z.B. unser Kasselerhals oder rohes Kasseler, werden normalerweise vor dem Verzehr gegart. Also gebraten oder gekocht. Unser Kochschinken-Sortiment, wie unser Hinterschinken oder Wacholderschinken, schmeckt gekühlt oder bei Zimmertemperatur lecker. Bei unserem Aufschnitt empfehlen wir diesen eher kalt zu genießen. Bei unserem Bierschinken, Göttinger oder Paprikalyoner, ist der Fettanteil eher gering und im Fleisch gebunden. Wir bevorzugen einen saftigen und kernigen Biss, welcher bei einem zu warmen Produkt verloren geht. Außerdem trocknet der Aufschnitt an den Rändern bei zu hohen Temperaturen an. Deshalb entnehmen Sie nur so viel aus dem Kühlschrank, wie Sie auch unmittelbar verzehren.

Mit uns bekommen Sie mehr für ihr Geld, versprochen! Denn Freybergers Plus-Garantie ist bei uns inklusiv! Unsere meisten Steaks, Würste oder Hühner sind schwerer, als in der Produktbeschreibung angegeben. Und das alles, ganz ohne Nachberechnung, wie Sie das von anderen Shops gewohnt sind. Sie erhalten also von uns im Regelfall mehr Ware, als Sie eigentlich bezahlen!

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Südtiroler Schinken“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.