Backhendl 

16. Mrz 2021

Zutaten für 4 Portionen 

1 Stück Freilandhuhn effilee samt Innereien und Krägen
Salz
Mehl
3-4 Stück Eier
Semmelbrösel, nicht zu feine
Butterschmalz zum Ausbacken
8 Stück Zitronenspalten, frisch
1 Bund Petersilie zum Garnieren
Für den Kartoffelsalat
800g Kartoffel, festkochende Sorten 
1-2Stück Zwiebel rot
Weinessig oder etwas ähnliches
Zucker, weiss
Salz 
Pflanzenöl kaltgepresst
Pfeffer aus der Mühle   

Zubereitung 

  1. Das Huhn laut unserer Videoanleitung in Portionen zerteilen.
  2. Alle Teilstücke, auch Kragen, Leber (letztere mehrfach mit einer Gabel eingestochen) und gehäutete Mägen zunächst gut salzen, dann 1–2 Stunden im Kühlschrank rasten lassen, damit das Salz einziehen kann. Alle Teile in Mehl wenden, durch die verquirrlten Eier ziehen und in den Semmelbröseln panieren.
  3. Butterschmalz in einer hohen Pfanne erhitzen und die Hühnerteile bei nicht zu starker Hitze (150–160 °C) partienweise rundum goldbraun ausbacken. Alternativ in der Fritteuse backen.
  4. Fertig gebackene Teile aus dem Fett heben, auf eine mit Küchenpapier ausgelegte Platte legen und im Ofen warm halten, bis alle Hühnerteile fertig ausgebacken sind. Zum Schluss die Hälse und die Innereien backen und die Krauspetersilie einige Sekunden im heißen Fett frittieren.
  5. Die fertigen, goldbraun gebackenen, herrlich knusprigen Hühnerteile auf einer mit weißem Papier ausgelegten Platte anrichten, die Innereien rundherum legen und alles mit Zitronenschnitzen und der frittierten Petersilie garnieren.
  6. Für den Salat die Kartoffeln mit der Schale kochen, noch warm schälen und in Scheiben schneiden. In einer Schüssel mit gehackter roter Zwiebel vermischen.
  7. Aus mit Wasser verdünntem Essig, Zucker und Salz eine Marinade bereiten, die noch warmen Kartoffeln damit marinieren. Salat mit Öl und frisch gemahlenem Pfeffer würzen; eventuell gehackten Dill, Schnittlauchröllchen oder Senf dazugeben.
  8. Salat mindestens 30 Minuten ziehen lassen und nochmals abschmecken.

Fertig!

Guten Appetit wünscht nun Ihre Metzgerei Freyberger!

Hunger bekommen?

Unsere besten Produkte sind jetzt auch online bestellbar!

Das könnte Sie auch interessieren

Nichts mehr verpassen?

Wöchentliche Angebote und alles rund um Freyberger gibt’s im

Mehr Lesen

Freybergers Bratwurst des Jahres

Freybergers Bratwurst des Jahres

Ihr entscheidet! Wir sind auf der Suche nach der Bratwurst des Jahres 2021. Nur durch eure Stimme können wir die Bratwurst des Jahres ausfindig machen! Wir haben all unsere Mitarbeiter Anfang des Jahres befragt, welche außergewöhnliche Bratwurstkreation eure Gaumen...

mehr lesen
Picanha ein Lieblingsstück

Picanha ein Lieblingsstück

Egal ob am Spieß oder als Steak - Picanha ist ein Lieblingsstück Das Picanha oder die äußere Spitze des Tafelspitz ist der Hüftdeckel vom Rind. In Deutschland kennt man diesen Cut vor allem als Tafelspitz. In Südamerika und Brasilien ist Picanha ein Grillklassiker...

mehr lesen
Tomahawk Steak – Mehr Schein als Sein?

Tomahawk Steak – Mehr Schein als Sein?

Hält ein Tomahawk Steak was es verspricht? Von vielen wird das Tomahawk Steak als Inbegriff der Männlichkeit auf dem Grill schon fast vergöttert. Aber ich behaupte entweder Mann liebt es oder Frau hasst es!? Wie bei jedem Steak ist der persönliche Geschmack, sowie die...

mehr lesen
Big Rösti Freyberger Brand

Big Rösti Freyberger Brand

Zutaten für 2 Burger 2 Burger Patty‘s (a 180g) 2Burger Bun‘s 2 Scheiben Cheddar 1 Zwiebel 1 Ei 2 Kartoffeln 4 Scheiben Iberico-Bacon (alternativ filet. Bündle) 60g Mehl 50g Butter 100g Butterschmalz 75ml Milch oder Sahne 100g Gouda (gerieben) Zubereitung gibt's auch...

mehr lesen
Unser neuer Oster-Flyer

Unser neuer Oster-Flyer

Ostern 2021 steht vor der Tür! Nur noch wenige Wochen bis zum Osterfest 2021. Obwohl es schon letztes Jahr kein normales Osterfest war, hoffen wir das Beste für Ostern 2021. Deshalb gibt es ab sofort unseren Osterflyer. Hier findet Ihr einen Ausschnitt aus unserem...

mehr lesen
Lammfleisch – lecker und unbekannt

Lammfleisch – lecker und unbekannt

Lammfleisch ist in Deutschland ein Underdog Lamm ist lecker, aber viele Schrecken vor dem Geschmacksgerücht zurück und probieren erst gar nicht. Der Anteil von Lammfleisch auf dem deutschen Markt bewegt sich zwischen 2 und 3 Prozent, laut dem aktuellen Fleischatlas...

mehr lesen